Internationale Frauenliga für Frieden und Freiheit (IFFF)

Internationale Frauenliga für Frieden und Freiheit (IFFF), Jahresversammlung in Kochel

Internationale Frauenliga für Frieden und Freiheit (IFFF) – Women’s International League for Peace and Freedom (WILPF)

Über 100 Jahre alt ist die älteste Frauen-Friedensorganisation der Welt inzwischen, deren Gründungsgeschichte im 1. Weltkrieg begann. Sie ist heute eine internationale Nichtregierungsorganisation mit nationalen Sektionen in über 40 Ländern und allen Kontinenten dieser Welt, die sich gegen alle Formen von Krieg und Gewalt einsetzt.

 

Zu den Zielen der Internationalen Frauenliga für Frieden und Freiheit (Women’s International League for Peace and Freedom – WILPF) gehören…

  • ein Zusammenleben in Frieden, Freiheit und Gerechtigkeit;
  • die soziale, wirtschaftliche und politische Gleichberechtigung aller Menschen und Abschaffung jeglicher Diskriminierung wie etwa auf Grund des Geschlechts, der Herkunft oder der Religion;
  • die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen im politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Bereich und insbesondere auch die Ermächtigung von Frauen auf allen politischen Ebenen als Akteurinnen des Friedens;
  • die Zusammenarbeit von Frauen unterschiedlicher Einstellung und Herkunft zur Überwindung der Ursachen von Gewalt und Krieg, Stärkung von ziviler Konfliktbearbeitung;
  • die weltweite Abrüstung und Stopp des Waffenhandels;
  • die Stärkung der Vereinten Nationen und des internationalen Rechts.

20 Jahre UNSCR 1325 – ein trojanisches Pferd für die Frauenbewegung?

4. November 2020

20 Jahre UNSCR 1325 – ein trojanisches Pferd für die Frauenbewegung? Vor 20 Jahren wurde die Agenda Frauen Frieden, Sicherheit auf den Weg gebracht, beschlossen vom UN Sicherheitsrat mit der Resolution 1325. In Deutschland wird die Agenda mit einem Nationalen Aktionsplan umgesetzt, aber dies erfolgt im Wesentlichen durch geschlechtersensitive Anpassungen von außen- und sicherheitspolitischen Maßnahmen. Der Anspruch der Agenda ist jedoch weitreichender und verlangt eine strukturelle und kohärente Integration in die ... Weiterlesen

Drei Rebellinnen gegen den Krieg berichten

29. August 2020

Drei Rebellinnen gegen den Krieg berichten Vor drei Jahren hat die WILPF den „Anita-Augspurg Preis an eine Rebellin gegen den Krieg“ ins Leben gerufen. In diesem Video berichten die drei bisherigen Preisträgerinnen Zaina Erhaim aus Syrien (2017), Gulnara Shahinian aus Armenien (2018) und Rasha Jarhum aus dem Jemen (2019) über ihre Arbeit und wie sie das Preisgeld für ihr Engagement nutzen konnten. In diesem Jahr kann leider ... Weiterlesen

SDGs für feministische Friedensarbeit nutzen

27. Juli 2020

SDGs für feministische Friedensarbeit nutzen Die WILPF hat einen Leitfaden veröffentlicht für die Arbeit an den Nachhaltigen Entwicklungszielen (Sustainable Development Goals, SDGs) aus einer feministischen Friedensperspektive. Er soll Aktivist*nnen helfen, in der Zusammenarbeit mit Regierungen und Zivilgesellschaft die SDGs für Konfliktprävention und menschliche Sicherheit zu nutzen. Weiterlesen

WILPF: “Centering Women, Peace and Security in Ceasefires”

25. Mai 2020

WILPF: “Centering Women, Peace and Security in Ceasefires” Über zwei Monate ist es inzwischen her, seit UN Generalsekretär Guterres zu einem globalen Waffenstillstand angesichts der Covid-19-Pandemie aufrief. Im Sicherheitsrat gelang es bislang nicht, eine entsprechende Resolution zu verabschieden. WILPF fordert dessen Mitglieder auf, bei allen seinen Aktivitäten die geschlechtsspezifischen Auswirkungen von Konflikten und die wichtige Rolle von Frauen für die Konfliktbeilegung einzubeziehen. Die neue Veröffentlichung „Centering Women, Peace ... Weiterlesen

Keine Milliardeninvestition in die atomare Aufrüstung Deutschlands

28. April 2020

Die WILPF unterstützt den ICAN-Städteappell der  Internationale Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen (ICAN), den Vertrag zum Verbot von Atomwaffen zu unterstützen.  Zahlreiche Städte, Gemeinde und Landkreise in Deutschland sind diesem Appell bereits gefolgt. Nun haben sie erneut Post von der Kampagne bekommen mit der Bitte, eine Milliardeninvestition in die atomare Aufrüstung Deutschlands zu verhindern – Milliarden, die für die Bewältigung ... Weiterlesen

25 Jahre nach Peking: Alternative Feministische Erklärung

18. März 2020

25 Jahre nach Peking: Alternative Feministische ErklärungVertreterinnen der WILPF und über 10.000 weitere Frauenrechtsaktivist*innen kamen Anfang März in New York zusammen, um gemeinsam mit Staatenvertreter*innen und anderen Bilanz zu ziehen 25 Jahre nach der Weltfrauenkonferenz in Peking 1995. Anlass dafür war die jährliche Sitzung der Frauenrechtskommission der Vereinten Nationen (Commission on the Status of Women, CSW), die jedoch in Folge der Covid-19-Pandemie von zwei Wochen auf ... Weiterlesen

Rebellinnen gegen den Krieg Preis für Rasha Jarhum

20. September 2019

Rebellinnen gegen den Krieg Preis für Rasha JarhumDie Menschenrechtsaktivistin Rasha Jarhum ist mit dem „Rebellinnen gegen den Krieg – Anita Augspurg-Preis“ der Internationalen Frauenliga für Frieden und Freiheit sowie der Stadt Verden ausgezeichnet worden. Rasha Jarhum setzt sich unermüdlich für ein Ende des Krieges in ihrem Heimatland Jemen ein und ist davon überzeugt, dass der „Frieden im Jemen in der Hand der Frauen“ liegt. „Genau wie Anita Augspurg ... Weiterlesen

Scroll Up