Engagement

Menschenrechtsarbeit findet stets in einem politischen und gesellschaftlichen Kontext statt. Für mich ist ein demokratisches, rechtsstaatliches und freiheitliches Europa untrennbar mit dem Schutz der Menschenrechte verbunden. Dafür habe ich als Mitglied des Europäischen Parlaments gekämpft und dafür setze ich mich auch heute ein, wo immer es mir möglich ist. Seit Juli 2023 zum Beispiel als Vizepräsidentin der Europäischen Bewegung Deutschlands, um aktiv europäische Politik zu gestalten.

Eng verbunden bin ich nach wie vor meinem „grünen“ Netzwerk im Allgäu, das ich immerhin zehn Jahre im Europaparlament vertreten habe. Hierzu gehört auch die Petra-Kelly-Stiftung, die grün-nahe Bayerische Landesstiftung im Stiftungsverbund der Heinrich-Böll-Stiftung, in deren Stiftungsrat ich seit langem Mitglied bin.

Diese Europawahl ist wichtiger denn je

31. Mai 2024

Diese Europawahl ist wichtiger denn je Die Gefahr ist groß, dass europafeindliche und rechtsextreme Parteien bei der Europawahl am 9. Juni erheblich an Stimmen gewinnen. Wir dürfen das nicht zulassen, denn die Auswirkungen auf unsere Demokratie, unser Miteinander in der Gesellschaft und nicht zuletzt unseren Wohlstand wären erheblich. In meiner Allgäuer Heimat habe ich darüber gesprochen, warum und wie ich mich auch nach meiner Zeit als ...Weiterlesen

Europakonferenz im Auswärtigen Amt

8. November 2023

Europakonferenz im Auswärtigen Amt Für das Netzwerk EBD nahm ich an der Europakonferenz im Auswärtigen Amt teil. Dorthin hatte die Außenministerin 20 internationale Minister*innen, 17 Europa-Staatsekretär* und insgesamt ca. 350 Teilnehmer*innen eingeladen, um über die notwendige Stärkung der Europäischen Union zu diskutieren. Der Konferenztitel gab die Richtung vor „Eine größere, stärkere Union – die Europäische Union auf die Erweiterung und zukünftige Mitglieder auf den ...Weiterlesen

Waggon vierter Klasse

15. August 2023

Waggon vierter Klasse Die DenkStätte „Am Bichtholzer Bach“ am Ortsrand von Obergünzburg ist von großer historischer Bedeutung und dieser Tage wieder besonders aktuell. Auf diesem Grundstück stand von 1929 bis ca. 1958 ein ausrangierter Eisenbahnwaggon. Dieser diente zuerst als Notwohnung für den Obergünzburger Alois Roth, der nach Auschwitz deportiert wurde und 1945 im KZ Mauthausen ermordert wurde. Im Roman „Waggon vierter Klasse“ hat ...Weiterlesen

Vizepräsidentin der EBD

24. Juli 2023

Vizepräsidentin der EBD Gerne bin ich dem Vorschlag meines Vorgängers in diesem Amt Manuel Sarrazin, MdB, und des Grünen Parteivorstands nachgekommen, mich als Vizepräsidentin im Vorstand der Europäischen Bewegung Deutschlands (EBD) zu engagieren. Die Gefährdung des Europäischen Projekts durch nationalistische, rechtspopulistische und antidemokratische Bewegungen und Parteien ist mir während meiner Zeit als Mitglied des Europäischen Parlaments (2009 – 2019) mehr als deutlich geworden. ...Weiterlesen

Frauenpreis FRIEDA

9. November 2022

Frauenpreis FRIEDA Die Feier von 40 Jahre Grüne im Schwäbischen Bezirkstag führte mich kürzlich nach Augsburg. Es war toll, mit vielen „alten“ Mitstreiter*innen zu sprechen und auf die geleistete Arbeit zu schauen. Die schwäbischen Grünen können stolz sein auf ihre Arbeit im Bezirk, damals wie heute! Auf der Feier wurde auch der erste FRIEDA-Frauenpreis verliehen. Ich hatte die Ehre, die Laudatio auf die ...Weiterlesen

Sommerwanderung im Ammergebirge

5. August 2021

Sommerwanderung im Ammergebirge Riesige alte Bäume, große Artenvielfalt, wilde Flusslandschaften und Schluchten gibt es im bayerischen Ammergebirge. Dieses größte Bergmischwaldgebiet in Deutschland auf Kalkboden ist noch wenig besiedelt und von Straßen weitgehend unzerschnitten. Es soll deshalb Nationalpark werden. Dafür setzt sich der Förderverein Nationalpark Ammergebirge seit langem ein und ich unterstütze dieses Anliegen sehr. Mit dessen Vorsitzenden Hubert Endhardt und dem forstpolitischen Sprecher der ...Weiterlesen

Grüner Menschenrechtsempfang

29. Juli 2021

Grüner Menschenrechtsempfang Unter dem Motto „Menschenrechte brauchen Menschen, die sich für sie einsetzen“ luden Margarete Bause, grüne Bundestagsabgeordnete aus München, und ich am 28. Juli Engagierte und Interessierte zu einem digitalen Menschenrechtsempfang ein. Mit rund 35 Teilnehmer*innen diskutierten wir über die Situation in Belarus, über die zivile Seenotrettung auf dem Mittelmeer und die Abschottungspolitik der EU, gerechte Impfstoffverteilung, deutsche Politik gegenüber China, ...Weiterlesen